Navigation

Inhalt Hotkeys
Zentrum für Mikrotechnologien
ZfM

Kooperation zwischen ZfM und Fraunhofer ENAS

Seit 1998 gibt es eine enge Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Elektronische Nanosysteme ENAS (bis 30. Juni 2008 Institutsteil Chemnitz des Fraunhofer-Instituts für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM). Prof. Buller betonte in seiner Rede während des Spatenstichs für das Gebäude des Fraunhofer ENAS: "Mit dem Neubau und dem neuen Equipment in Chemnitz unterstützen wir die Entwicklung der Nano- und Mikrosystemtechnik, die zu den deutschen Schlüsseltechnologien gehören. Dies wird der sächsischen Industrie helfen, Forschungsergebnisse in kurzer Zeit in marktfertige Produkte zu überführen."

Der Arbeitsschwerpunkt des Instituts liegt auf dem Gebiet der Smart Systems Integration. Smart Systems sind intelligente technische Systeme mit erhöhter Funktionalität. Sie kombinieren Sensorik, Aktorik, Datenauswertung und Kommunikation, sind möglichst autark, oft miniaturisiert, in Netzwerke eingebunden und vorhersagend. Sie sind zunehmend mit der Fähigkeit ausgestattet, sich gegenseitig anzusprechen, zu identifizieren und in Konsortien zu arbeiten und bilden damit die Hardwarebasis für das Internet der Dinge.

Die Abteilungsleiter der Abteilungen Multi Device Integration, Back-End of Line und Micro Materiels Center arbeiten als Honorarprofessoren an der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der Technischen Universität Chemnitz. Die strategische Allianz zwischen dem Fraunhofer ENAS und dem Zentrum für Mikrotechnologien sichert starke Synergien in der Technik und Geräteentwicklung.

Presseartikel

Soziale Medien

Verbinde dich mit uns: